Los Azacuanes - El Salvador Espresso

Cupping Score: 87.25

 

    Ataco

    Geschmacksnoten
    Mandel, Himbeere, Nougat
    Empfohlene Zubereitung
    AeroPress
    Espresso Kanne
    Siebträgermaschine
    AeroPress, Espresso Kanne, Siebträgermaschine
    Zubereitungsbeispiel
    1:2, 19gr Kaffee für 40gr Espresso, Brühzeit: 30-35 Sekunden.
    ÜBER DEN KAFFEE

    Charakter
    Ein fantastisch ausbalancierter Kaffee aus El Salvador.
    Varietät
    rote Bourbon
    Verarbeitung
    Natural
    Anbauhöhe
    1350 m üNN
    Düngemethode
    biologisch
    Erntejahr
    2021
    Ort der Verarbeitung
    auf der Farm
    ÜBER DIE FARM

    Farm
    Los Azacuanes
    Ort
    Ataco
    Kaffeefarmer
    Carlos Mendez Florez
    Betreiberform
    Kleinstfarm
    Zusammenarbeit
    neuer Partner
    19grams - BLOODY GOOD COFFEE
    Über den Kaffee

    Die Rote Bourbon ist für ihr ausbalanciertes und fruchtiges Geschmacksprofil bekannt. So auch dieses Lot von Los Azacuanes: Nussige Noten von Mandel treffen auf die Säure der Himbeere. Mit dem Geschmack von Nougat im Abgang.

    Über den Kaffee

    Auf der Finca Los Azacuanes in El Salvador baut Carlos Mendez seit Jahren Kaffee an. Das Lot, das wir für euch rösten, ist eine rote Bourbon, eine natürlich vorkommende Typica-Mutation. Der Kaffee wurde natural prozessiert, das auch als Trockenverfahren bekannt ist. Dabei wird die gesamte Kaffeekirsche in die Sonne gelegt und regelmäßig gewendet, damit sie gleichmäßig trocknet. Der Trocknungsprozess beträgt zwischen 25 bis 30 Tage und findet auf afrikanischen Betten statt. Afrikanische Betten sind erhöhte Holzbauten, die es erlauben, dass die Kirsche gute Luftzufuhr hat und nicht schimmelt. Dieses Verfahren hat das Potenzial durch das Trocknen der Bohne in der Frucht sehr aromatische Kaffees zu erzeugen mit besonders süßen und fruchtigen Geschmacksnoten.


    Über die Farm

    Die Farm Los Azacuanes liegt nahe der Stadt Ataco auf etwa 1.350 Metern über dem Meeresspiegel. Sie befinden sich im Besitz der Familiengruppe von Gerardo und Carlos Mendez Florez und wurde zu Ehren einiger Zugvögel benannt, die den Wechsel der Jahreszeiten signalisieren. Um die Umwelt und die Vögel zu schützen und spezielle Mikroklimata für den idealen Kaffeeanbau zu schaffen, werden die Kaffeebäume hier im Schatten angebaut.