Llano Grande - Kolumbien Espresso

Cupping Score: 87

Dieser Kaffee stammt von der Farmerin Jessica Pena Montenegro, die in der Gemeinde Chachagui in Nariño Kaffee anbaut. Wir lieben Kaffees aus Nariño und da viele Produzenten hier auf sehr kleinen Parzellen arbeiten und kleine Mengen produzieren, mischen wir Kaffees von einer Gemeinschaft von Produzenten, um eine nachhaltigere Menge zu schaffen.

Anmelden / Registrieren
 

    Nariño

    Geschmacksnoten
    Caramel, Grüner Apfel, Melone
    Empfohlene Zubereitung
    AeroPress
    Espresso Kanne
    Siebträgermaschine
    AeroPress, Espresso Kanne, Siebträgermaschine
    Zubereitungsbeispiel
    1:2, 19gr Kaffee für 40gr Espresso, Brühzeit: 30-35 Sekunden.
    ÜBER DEN KAFFEE

    Charakter
    Einen gewaschenen Kaffee aus Kolumbien - Espressoröstung
    Varietät
    Castillo
    Verarbeitung
    gewaschen
    Anbauhöhe
    2080m üNN
    Ort der Verarbeitung
    auf der Farm
    ÜBER DIE FARM

    Farm
    Llano Grande
    Ort
    Nariño
    Kaffeefarmer
    Jessica Peña Montenegro
    Über die Farm
    Nariño liegt im äußersten Südwesten Kolumbiens an der Grenze zu Ecuador.
    19grams - BLOODY GOOD COFFEE
    Über den Kaffee

    Über den Kaffee

    Dieser Kaffee stammt von der Farmerin Jessica Pena Montenegro, die in der Gemeinde Chachagui in Nariño Kaffee anbaut. Wir lieben Kaffees aus Nariño und da viele Produzenten hier auf sehr kleinen Parzellen arbeiten und kleine Mengen produzieren, mischen wir Kaffees von einer Gemeinschaft von Produzenten, um eine nachhaltigere Menge zu schaffen.

    Diese Lot ist vollständig gewaschen und gehört zur Sorte Castillo. Dieser Kaffee hat uns beeindruckt durch seine zarte Struktur und sanfte, fruchtig-blumige Noten. In der Tasse schmeckst du Caramel, grünen Apfel und süße Melone.

    Über die Farm

    Nariño liegt im äußersten Südwesten Kolumbiens an der Grenze zu Ecuador und ist generell einer der herausforderndsten, aber auch interessantesten Orte zum Arbeiten. Es gibt eine extrem hohe Lage, Kaffee auf bis zu 2080 Metern, sehr steile Hänge und hauptsächlich super kleine Farmen in sehr abgelegenen Gebieten. Wir arbeiten mit Exporteuren und Kooperativen zusammen, die Kaffeeprogramme haben, die auf bestimmte Gebiete, Gruppen oder Produzenten abzielen und in die Qualitätsproduktion investieren.

    Im Fall dieses Kaffees, Chachagui Collective, ist der Kaffee eine Mischung aus vielen kleinen Produzenten. Das liegt daran, dass die einzelnen Erzeuger nicht genug Volumen haben, um selbst große Mengen herzustellen, aber die verschiedenen Komponenten in dieser Mischung wurden geschröpft und sorgfältig ausgewählt.

    Wie für alle Kaffees und Projekte, die wir in Kolumbien durchführen, zahlen wir hohe Prämien, die auf den Bewertungen basieren und über den von der FNC festgelegten Tagespreisen für Kaffee liegen. Alle unsere Kaffees müssen unsere Standards für einen Feuchtigkeitsgehalt von unter 11% und eine Punktzahl von über 86 Punkten erfüllen. Wir sind jedes Jahr vor Ort und besuchen die Produzenten und Exporteure, um die Lieferkette besser zu kontrollieren.

    Im Gegensatz zu anderen Regionen in Kolumbien kann es hier während der Erntezeit extrem trocken sein, und die Luftfeuchtigkeit in der Gegend ist gering. Dies zusammen mit den wirklich hohen Höhenlagen beeinflusst definitiv die Geschmacksprofile und macht sie anders als andere kolumbianische Kaffees.

    Der Kaffee aus Nariño wird in der Regel vollständig gewaschen, d.h. auf traditionelle Art und Weise entpulpt und fermentiert. Es gibt ein paar Ausnahmen, bei denen die Bauern Öko-Pulper mit mechanischer Entfernung des Schleims verwenden und/oder Honig verwenden, aber das ist immer noch nicht sehr verbreitet.