Copacabana Brasilien Espresso

Cupping Score: 85

 

Minas Gerais

Geschmacksnoten
Milchschokolade, Karamell, Haselnuss
Empfohlene Zubereitung
AeroPress
Espresso Kanne
Siebträgermaschine
AeroPress, Espresso Kanne, Siebträgermaschine
Zubereitungsbeispiel
1:2, 19gr Kaffee für 40gr Espresso, Brühzeit: 30-35 Sekunden.
ÜBER DEN KAFFEE

Charakter
Einfach ein guter Espresso. Noten von Milchschokolade, Karamell und Haselnuss in der Tasse.
Varietät
Catuaí PB
Verarbeitung
Natural
Anbauhöhe
1100 m üNN
Düngemethode
biologisch
Erntejahr
2020
Erntezeit
Mai - Sept
Bodentyp
fruchtbare Böden
Ort der Verarbeitung
auf der Farm
Trocknungszeit
2 Wochen
ÜBER DIE FARM

Farm
Santa Cecilia
Ort
Minas Gerais
Kaffeefarmer
Pedro Humberto Veloso
Über die Farm
Santa Cecilia - eine große Kaffeefarm in der dritten Generation in Carmo do Paranaíba.
Betreiberform
familiengeführte Farm
Farmgröße
1750 ha
Alter der Farm
160 Jahre
Zusammenarbeit
neuer Partner
19grams - BLOODY GOOD COFFEE
Über den Kaffee

Die Bohnen des Copacabana sind eine Catuaí Varietät aus Brasilien. Sie stammen von der Farm Santa Cecilia und sind deshalb etwas besonderes, weil sie den ganzen Geschmack der Peaberry in die Tasse bringen. Noten von Milchschokolade, Karamell und Haselnuss.

Über die Farm

Der brasilianische Geisha Kaffee Santa Cecilia wurde auf dem Familienanwesen von Pedro Veloso angebaut. Er ist Kaffeeproduzent in der dritten Generation. Seine Familie produziert seit über 160 Jahren Kaffee in dieser privilegierten Gegend. Für die Gemeinde Carmo do Paranaíba sind seine Aktivitäten von großer Bedeutung.
Dies liegt unter anderem daran, dass es sich um ein sehr fortschrittliches Anwesen mit hoher Ertragsfähigkeit handelt: Es wird durch ein Tropfsystem mit Wasseraufnahme aus Dämmen und Reservoirs bewässert und besitzt eine eigene Verwaltung, eine eigene Werkstatt und ein eigenes Qualitätslabor. Pedro Veloso lebt selbst vor Ort und strukturiert seinen Tagesablauf nach dem Geschehen auf den jeweiligen Farmen. Er verbringt seine frühen Morgen damit, die Farmen zu besuchen und die Ernte und die Verarbeitung zu beaufsichtigen. Später am Tag kümmert er sich dann um die Geschäfte und geht dafür in den Handelsraum in Carmo, wo er sich persönlich um die Anrufe mit internationalen Kunden kümmert.


So haben wir nun eine ausgezeichnete Espressoröstung, die den Namen Specialty Coffee wirklich verdient und doch eine breitere Anwendung findet.